Blaugrauen Anstecker selber machen – DIY-Hochzeits-Reihe Teil 2

Vor zwei Wochen konnten Sieim ersten Teil unserer Hochzeits-Reihe eine Anleitung für einen blaugrauen Brautstrauß mit Sukkulenten und Eukalyptus lesen. Heute möchten wir Ihnen gerne zeigen, wie Sie ganz einfach einen Anstecker für den Bräutigam selber machen können. Der Hochzeitsanstecker ist auf den Brautstrauß abgestimmt und beides passt perfekt zusammen.

Es werden nur sehr wenige Blumen benötigt und wenn Sie den Brautstrauß selber binden, können Sie einige Blüten und Beiwerk für den Anstecker zur Seite legen. Wir empfehlen Ihnen, den Anstecker erst am Morgen der Trauung anzufertigen, da leider keine Wasserversorgung der Schnittblumen möglich ist. Kühl gelagert, z. B. im Kühlschrank, am besten in ein feuchtes Tuch gewickelt, bleiben die Blumen frisch, bis der Anstecker am Revers des Bräutigams angebracht wird.

Traditionell wird er an der linken Reversseite getragen und Stylisten sind der Meinung, dass der Bräutigam sich entscheiden sollte, ob er Einstecktuch oder einen Hochzeitsanstecker aus frischen Blumen tragen möchte. Beides zusammen wirkt eventuell etwas unruhig und überladen.

Anleitung Anstecker selber machen

Bearbeitungszeit: ca. 15-20 Minuten
Kosten für die Blumen: ca. 3,00 EUR

Für unseren Vorschlag benötigen Sie folgende Materialien:

  • 1 Revers-Anstecknadel
  • Floristentape (13mm breit)
  • Satinband, z. B. in lindgrün (ca. 10mm breit)
  • Kleber, Gartenschere, Messer

Unsere Blumenauswahl:

Schritt 1

Bis Sie mit dem Binden des Ansteckers beginnen, sollten die Blumen und das grüne Beiwerk ausreichend mit Wasser versorgt und kühl gelagert werden. Unsere Pflegeanleitung für Schnittblumen fasst noch einmal die wichtigsten Punkte, die Sie beachten sollten, für Sie zusammen.

Schritt 2

Legen Sie sich alle Materialien und Blumen, die Sie benötigen, zurecht. Entfernen Sie die unteren Blätter am Stiel der Distel und der weißen Bouvardie. Auch bei den beiden Eukalyptussorten sollten Sie an den Stielen die unteren Blätter entfernen, damit der Anstecker schön schmal nach unten zulaufen kann.

Schritt 3

Bevor Sie die einzelnen Blüten und das grüne Beiwerk an der Anstecknadel mit dem Floristentape befestigen, empfiehlt es sich, vorher die Blumen so aneinander zu legen, wie sie später dann gebunden werden sollen. Probieren Sie einfach verschiedene Arten des „Mini-Straußes“ aus. Wichtig ist, dass Sie darauf achten, dass der Anstecker von vorne gut aussieht und dass er glatt am Revers anliegen kann.

 Schritt 4

Im nächsten Schritt beginnen Sie mit dem Binden des Ansteckers. In unserem Beispiel haben wir mit einem kleinen Stiel von der weißen Bouvardie begonnen und diesen im oberen Teil fest mit dem Floristentape umwickelt. Legen Sie dann die weiteren Blumen jeweils einzeln an und umwickeln jeden einzelnen Stiel mit dem Tape. Schneiden Sie die Blütenstiele auf der Länge der Anstecknadel ab und umwickeln Sie zum Schluss noch einmal alle Stiele fest mit dem Tape.

Schritt 5

Um den Anstecker noch mehr auf den Brautstrauß abzustimmen, können Sie nun das Floristentape mit einem Satinband verdecken. In unserem Beispiel haben wir sowohl beim Brautstrauß als auch beim Hochzeitsanstecker ein lindgrünes Band verwendet. Umwickeln Sie den Stiel mit dem Band, schneiden Sie das Ende ab und befestigen dieses auf der Rückseite mit einem kleinen Punkt Klebstoff.

 

Wenn Sie den unteren Teil des Ansteckers gerne noch etwas verzieren möchten, können Sie den Stiel noch mit Draht umwickeln. In unserer DIY-Anleitung für einen sommerlichen Anstecker mit Hortensien können Sie noch einmal schauen, wie der Anstecker dann aussehen kann.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Umsetzung unserer DIY-Anleitung und einen wunderbaren Hochzeitstag.

Julia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]