Blumenstrauß selber binden: Herbststrauß für die Vase

Ein bisschen Wehmut kommt auf, denn langsam neigt sich der Sommer dem Ende zu und der Herbst steht vor der Tür. Herrlich ist er, mit all seinen warmen Farbtönen und einer Fülle an Blumen, die es ausschließlich im Spätsommer und im Herbst gibt. Dazu gehören Sonnenblumen, herbstlich gefärbte Hortensien, Gladiolen, Brombeeren und noch vieles mehr. Warme Gelb- und Orangetöne kombiniert mit weinrot gefärbten Blättern und einem frischen Grün bringt das Herbst-Gefühl in unsere Wohnungen und Häuser.

Wir möchten Ihnen heute gerne zeigen, wie Sie einen Strauß in Herbsttönen ganz einfach selber binden können. Die dafür benötigten frischen Schnittblumen finden Sie in unserem Online-Wochenmarkt. Wir versenden deutschlandweit, garantieren Marktfrische und es gibt keine Mindestbestellmenge. Ihre Bestellung wird ganz bequem direkt zu Ihnen nach Hause geliefert. Dort können Sie alles in Ruhe vorbereiten und dann mit dem Binden des Straußes beginnen.

 

Anleitung DIY-Idee für einen Strauß in Herbsttönen

Bearbeitungszeit: ca. 45-60 min

Kosten für die Blumen: ca. 25,00 EUR

Für unsere DIY-Idee benötigen Sie folgende Materialien:

  • Etwas Rebenmaterial „Mühlenbeckia“ oder Birkenreisig
  • Dünnen Myrthendraht in braun
  • Steckdraht in grün
  • Bindebast
  • Gartenschere
  • Messer

Unsere Blumenauswahl für einen herbstlichen Strauß mit einem Durchmesser von ca. 30cm

 

Schritt 1

Wenn die frischen Blumen und das Beiwerk bei Ihnen eingetroffen sind, schneiden Sie die Stiele schräg an, versetzen das Wasser in der Vase mit unserem Frischblumenpulver und stellen die Blumen dann ins Wasser. Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem Strauß haben, sollten Sie unsere Pflegetipps beachten. Eine Übersicht mit den wichtigsten Hinweisen liegt jedem unserer Pakete bei. Bis zum Binden des Straußes sollten die Blumen kühl und nicht im direkten Sonnenlicht gelagert werden.

Schritt 2

Um das Binden des Straußes zu erleichtern, „bauen“ Sie sich zunächst ein Gerüst, in das der Strauß dann später gebunden wird. Nehmen Sie einen Strang Rebenmaterial „Mühlenbeckia“, etwa 4 cm dick, und schließen diesen Strang zu einem Kreis mit einem Durchmesser von circa 24cm. Dafür umwickeln Sie den Strang „Mühlenbeckia“ locker mit dem dünnen Myrthendraht, so dass der Kreis eine schöne Form erhält, legen die Enden leicht übereinander und umwickeln diesen Bereich dann ebenfalls mit dem dünnen Draht. Damit Sie den Rohling in der Hand halten können, während Sie den Strauß binden, befestigen Sie an drei Stellen des Kranzes je einen Stiel Steckdraht und zwirbeln die drei Drahtstiele dann in der Mitte zusammen.

Sollten Sie kein „Mühlenbeckia“ bekommen, können Sie alternativ auch Birkenreisig oder dünne Zweige von der Hängeweide nehmen und daraus einen Kranz wickeln.

Schritt 3

Nehmen Sie die Blumen und das Beiwerk aus dem Wasser und entfernen Sie die unteren Blätter an den Stielen, die eventuell mit dem Vasenwasser in Berührung kommen könnten. So verhindern Sie, dass später ein übermäßiges Bakterienwachstum im Wasser stattfindet. Große Zweige des Pistaziengrüns können in kleinere geteilt werden.

Schritt 4

Nun beginnen Sie mit dem Binden des Straußes. Am leichtesten ist es, wenn Sie den Rohling in die linke Hand nehmen und diesen an den Drahtstielen festhalten. Zunächst füllen Sie den Innenraum des Rohlings mit Beiwerk, dafür eignen sich besonders gut ein paar der Pistazienzweige und Stiele vom Perückenstrauch. Heben Sie bitte einige Zweige des Beiwerks für später auf, so können Sie lichte Stellen im Strauß noch ausfüllen.

Dann arbeiten Sie die Blumen in den Strauß ein. Eine schöne Sonnenblume sollte in der Mitte des Straußes platziert werden, die restlichen Sonnenblumen und die Rosen verteilen Sie dann gleichmäßig. Das übrig gebliebene Beiwerk können Sie mit einarbeiten, so dass der Innenraum des Kranzes gut und dicht ausgefüllt ist. Ein paar Akzente können durch das Einbringen von Brombeer-Stielen gesetzt werden. Dieser Schritt ist jedoch optional und Sie können ihn auch weglassen.

Zum Schluss legen Sie die drei Aralien-Blätter außen an den Kranz an. In unserm Beispiel haben wir die Blätter asymmetrisch angeordnet, d. h. auf einer Seite nur ein Aralien-Blatt und auf der gegenüberliegenden Seite des Straußes zwei Blätter.

 

Schritt 5

Binden Sie den Strauß fest mit Hilfe von Bindebast zusammen und kürzen Sie die Stiele auf die Länge der verwendeten Vase ein. Bitte schneiden Sie die Stiele schräg an, so kann eine optimale Wasseraufnahme der Schnittblumen erfolgen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit unserer DIY-Anleitung. Verzweifeln Sie nicht, sollte der Strauß beim ersten Versuch nicht gleich gelingen. Die Blumen sind geduldig und Sie können einfach einen zweiten Versuch starten. Das Binden eines Straußes erfordert ein bisschen Übung.

Julia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]