‚Sarah Bernhardt‘ – Eine Pfingstrose und die Belle Époque

Ja, ich komme Ihnen heute schon wieder mit Pfingstrosen. Der dritte Artikel in Folge, in denen ich nur Pfingstrosen ablichte, ich hoffe Sie verzeihen es mir. Mit Pfingstrosen ist es halt so ein bisschen wie mit Spargel: die Saison ist kurz und wenn man den Rest des Jahren von den Erinnerungen zehren muss, dann kommt halt dreimal die Woche Spargel auf den Tisch (oder meinetwegen nehmen Sie Rhabarber als Vergleich, das ist halt nur nicht so mein Fall). Also, zum dritten Mal Pfingstrosen, weil ich Ihnen bislang den Star unter ihnen noch vorenthalten habe: die Pfingstrose 'Sarah Bernhardt'.

Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass Sie mit dieser Päonie bereits in Kontakt gekommen sind. Vielleicht kann ich Ihnen somit also gar nichts Neues zeigen. Aber haben Sie sich eigentlich schon mal über die Namensherkunft Gedanken gemacht? Vor- und Nachname, damit dürfen sich nicht so viele Schnittblumen schmücken. Und dann auch noch ein ausgesprochen eleganter, femininer Name. 'Sarah Bernhardt', diesen Namen gab der französische Pflanzenzüchter Victor Lemoine vor über hundert Jahren einer seiner Päonien-Züchtungen. Ob er bereits ahnte, dass sie ein ähnlicher Star werden würde wie seine Namensgeberin? Diese war nämlich eine gefeierte Schauspielerin im Paris der Belle Époque und gilt als eine der berühmtesten Darstellerinnen dieser Zeit.

Anders als die 'Coral Sunset' Pfingstrose, die im Verlauf Ihrer Blütezeit die Farbe verändert, ist diese Sorte in ihrer Farbenpracht beständig. Sobald ihr prall gefüllter, zartrosa Kopf aufgegangen ist, öffnet sie einem ihr Herz: es tummeln sich so viele Blütenblätter im Inneren, dass kaum ein Blick auf die Blütenstempel möglich ist. Ein zarter Duft verstreut sich, vielleicht ähnlich dem Eau de Toilette der damaligen Sarah Bernhardt... Ok, vielleicht geht hier aber auch nur meine Fantasie mit mir durch. Da sind wir beim Geruchsbeschreibungsdilemma. Haben Sie schon einmal versucht den Duft einer Zitrone zu beschreiben, ohne das Wort ‚zitronig‘ zu benutzen? Das ist gar nicht so einfach. Also bitte verzeihen Sie mir, sollte ich bei Geruchsbeschreibungen zu dick auftragen. Aber besser eine Beschreibung zu dick auftragen, als ein Eau de Toilette. Jedenfalls ein schöner süßer, aber nicht zu aufdringlicher Geruch.

Tipps zur Pflege von Pfingstrosen finden Sie hier.

Demnächst zeige ich Ihnen dann auch, dass die Blumenwelt noch mehr Highlights als nur Pfingstrosen zu bieten hat - versprochen!

 


 

 

Pfingstrosen auf unserem Online-Wochenmarkt:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]