Über Bärte und Dichter – die Bartnelke

Nicht das ich etwas gegen Bärte hätte, aber finden Sie diesen Namen für eine Blume nicht auch etwas… nun ja, unattraktiv? Eine bärtige Blume?! Bei Männern gerne, aber bei meinen Blumen bevorzuge ich doch eher die rasierte Variante. Sie tut mir ein bisschen leid, die Bartnelke, denn so richtig wird ihr Name ihr nicht gerecht. Dazu hat sie auch noch ein leicht angestaubtes Image. Eine Lobeshymne auf die Bartnelke tut not.
Bartnelken_bunt_Blumen Horstmann_Blumenblog (2)

Zugegeben, die geschlossenen Kelchblätter erinnern schon ein bisschen an einen Bart. Aber lässt sich nicht ein schönerer Name finden? Einer, der der Farbenpracht dieser zig kleinen Blütchen eher gerecht wird? Ich habe mich mal umgesehen. Die Franzosen haben ja allein aufgrund ihrer melodischen Sprache einen kleinen Heimvorteil, aber manchmal haben sie auch einen besonderen Sinn für den Klang der Dinge. Im Französischen trägt die Bartnelke den poetischen Namen ‚oeillet de poète‘ – Nelke des Dichters. Elegant und würdevoll, so klingt dieser Name in meinen Ohren.

Bartnelken_rosa_les fleurs_Blumen Horstmann_BlumenblogBartnelken_rosa_Blumen Horstmann_Blumenblog

Ich finde sie auch alles andere als altbacken. Die kleinen Blüten strahlen so etwas verträumtes, romantisches aus. Und gleichzeitig wirkt sie schlicht und anspruchslos. Sie drängt sich nicht in den Vordergrund, sondern lässt auch gerne dominanteren Blüten den Vortritt. Deswegen kann man sie so gut in Sträußen kombinieren. Ganz abgesehen davon ist sie auch noch wirklich lange haltbar. In der Regel habe ich sie zwei Wochen in der Vase stehen.

Besonders gerne mag ich sie kurz abgeschnitten in einer kleinen Vase. Mit ihren zarten Blüten ergibt sich so ein harmonisches Bild. Sie macht sich auch hervorragend in einem sommerlichen Strauß mit Rittersporn, Cosmeen oder Lisianthus. Einfarbig kombiniere ich sie auch gerne mit Rosen oder Pfingstrosen. Im Garten blühen Bartnelken von Mai bis Juni, als Schnittblume haben sie bis zum Spätsommer Saison.


Bartnelken auf unserem Online-Wochenmarkt:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Beim Verfassen eines Beitrages kann folgende Formatierung verwendet werden:
[b]fett[/b][i]kursiv[/i][u]unterstrichen[/u]